Beiträge von schmidti46

    Bei Peppi wird es von Jahr zu Jahr schlimmer. Außerdem hat es hier den ganzen Abend ganz fürchterlich geballert. Sie hat nach Mitternacht nur noch gezittert und gehechelt, was das Zeug hält. Gestern ist sie nur ganz kurz zum Lösen mit raus gegangen und als es dann wieder gekracht hatte, blieb sie drin und hat auch den ganzen Tag nichts gefressen. Die letzte Nacht war es dann ruhig und sie blieb in der Wohnstube liegen, obwohl sie sonst immer mit auf mein Bett kommt. Habe sie aber gelassen und anscheinend hat sie die Ruhe gebraucht. Denn nachts muss ich mitunter 3x wegen meinem Mann aufstehen. Früh hat sie sich gefreut und ist dann auch gleich in den Garten zum Pullern. Trotzdem habe ich jetzt schon Horror vor dem nächsten Silvester. watissm

    Liebe Linda, das ist ja wirklich sehr traurig, was ich da lesen muss. auch von mir sind alle Daumen gedrückt :thumbdown::thumbdown::thumbdown::thumbdown::thumbdown::thumbdown::thumbdown::thumbdown: für Lucie und sei Du von mir ganz lieb ?( Gute Besserung.

    Suri fängt ganz hohes Wolfsgeheul an, wenn wir wieder nach Hause kommen
    uuuhhhuuuuhhhhuuuuuuu....... (eher so im Koloratursopran


    das macht Peppi auch, aber nur, wenn ich nach Hause komme. Hört sich immer an wie "wo waaaarst du denn sooooolange?"


    Wenn ich mit Peppi von einer Gassirunde komme,wird sie abgeleint und dann geht sie immer erstmal in den Garten. Ich gehe hinterher und wenn ich ihr ein Leckerli gebe oder hin werfe, dann frisst sie das und saust wie eine Rakete ein paar Runden durch den Garten, springt dabei quer über den Weg, kommt dann zu mir, fängt wieder ein kleines Leckerli ab und schon flitzt sie wieder los. Das macht sie so 3-4x. Sieht aus, als ob sie mir (oder auch sich) damit eine Freude machen will.

    Peppi hatte im Frühjahr auch eine Zahnsteinentfernung beim TA. Seitdem sind die Zähne schön weiss. Habe vom TA die Empfehlung bekommen, ihr täglich die Zähne zu putzen und das mache ich seitdem. Sie findet es blöd, aber es geht so einigermaßen, die Vorderzähne lassen sich besser putzen als die hinteren Backenzähne. Sie schleckt nur immer, aber auf die Zahnbürste beißen tut sie nicht. Mal sehen, ob es was bringt.

    Seit peppi im Herbst flöhe hatte, nehme ich Advantix und sie verträgt es gut. In diesem jahr hatte sie erst eine ganz winzige Zecke. Scheinbar ist sie da nicht so anfällig. Im vorigen jahr waren es auch nur 2.

    Peppi ist auch solch "Mammakind". Sie hat zwar keine Angst mehr vor meinem Mann, aber hören tut sie nur auf mich. Gassi gehe ich schon immer alleine mit ihr, da ja mein Mann krank ist. Ich glaube, sie würde uach nicht mit ihm mitgehen. Sollte ich mal krank sein und absolut nicht raus können, dann kann er sie halt nur in den Garten raus lassen. Sie hat ganz bestimmte Zeiten, wo sie auf seinen Schoß hüpft und dann wieder Momente, wo sie ihn anmotzt. Kommt er von draußen ins Wohnzimmer rein, kläfft sie ihn an bzw. oftmals knurrt sie vor sich hin. Wenn ich nicht da bin, dann ignoriert sie ihn vollständig und liegt auf der Lauer, bis ich erscheine. Ich mag mir garnicht vorstellen, wie es sein würde, wenn ich mal für ein paar Tage nicht zu Hause wäre. Kann ja alles mal vorkommen. Ich glaube, da macht sie eine Hungerkur :-)

    Ich habe auch schon eine TK Erfahrung mit Peppi und bin der Sache ziemlich aufgeschlossen. Wenn Du möchtest, kannst Du Peppi auch als "Versuchskaninchen" mit aufnehmen.

    oh, das ging aber schnell. Das "Wieher-Teil" von Peppis Pferdchen musste ich selbst rausholen, da es durch das ständige Draufkauen kaputt gegangen ist, aber das Pferdchen war ganz und ist es jetzt wieder, blos ohne dem Innenleben.

    Peppi hat eine ganze Kiste voller Plüschtiere, die auch fast alle quietschen. Das macht ihr garnichts aus. Außer, dass mal bei dem einen oder anderen etwas von einer Naht auf geht, sind sie alle noch ganz. Das einuige, was sie kaputt bekommen hat, ist das Quietschteil von einem Pferdchen. Das quietschte jedoch nicht, sondern wieherte. Darauf hat sie solange rum gekaut, bis es sich ausgewiehert hatte ;( . Nun ist es stumm, aber peppi gefällt es immer noch.

    Meine Peppi ist auch so ein richtiges Kuschelmäuschen und Schlecken ist eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen. Aber uns stört es nicht weiter. Wir waren das von unserem Mäxchen auch schon gewöhnt. Ich kann sie knuddeln und meinen Kopf in ihr Fell kuscheln und sie genießt das.

    Hurra, wir haben eben eine 5 minütige Pullerrunde geschafft. Wollte eigentlich nur, dass sie im garten kurz pullert, aber da es wieder irgendwo geböllert hat, wollte Peppi gleich wieder rein. Ich bin mit ihr einfach zur Tür und hab gesagt, wir wollen doch nur ganz kurz pullern gehen, lass die doch böllern, wie sie wollen, das stört uns doch nicht....und sie lief tatsächlich die 50m bis zur nächsten Ecke mit und hat gepullert. aber dann nichts wie nach Hause. Vor der Eingangstür zum streife ich ihr immer ihr Halsband ab und sie wartet schon auf ein Leckerli. Heute hat sie es draußen nicht genommen, aber drinnen hat sie dann zugeschlagen, als sie sicher war ;( . Aber ich habe sie auch sehr gelobt. Vielleicht klappt es um 22 Uhr nochmal.

    Ja Annegret, das wünsche ich mir auch. Im Moment sieht es nicht danach aus, dass der Abend ruhig verläuft. es böllert schon wieder draußen und Peppi macht keine Anstalten, mit mir mit raus zu gehen. Vielleicht etwas später, vielleicht drückt dann die Blase zu sehr <X
    Sie liegt aber wenigstens auf ihrer Sofadecke und döst vor sich hin. Ganz so schlimm wie gestern kann es also nicht werden. Na, schauen wir mal dancesm