Zecken und Co

  • =O Camillo, unser Kater, hat heute die ersten zwei Zecken mit nach Hause gebracht .


    Auf solchen Familienzuwachs kann ich ja echt verzichten 8o


    Da der Winter zumindest hier bei uns eher ein schlechter Herbst war , ich kann mich an keinen Fitzel Schnee erinnern der hier vor der Tür lag, wird das ganze Vichezeug wohl den "Winter" super Überlebt haben und in den nächsten Wochen explosionsartig alles in Beschlag nehmen.


    Zecken sind ja zumindest bei meinen Hunden nicht so sehr das Problem, da hier im Schlossgarten immer alles schön gemäht wird und die Hunde so gut wie nie durchs Unterholz oder Gestrüpp schlawienern brauchen wir uns da echt kaum Gedanken zu machen.


    Unser Problem ist da eher in unserem Garten die blöde Grasmilbe .


    Klar, um den Pool herum ist es immer schön Feucht und dank der guten Lage haben wir ab Vormittags um 10 Uhr bis in den späten Abend hineinen , volle Lotte die Sonne im garten.


    In so einem Paradies fühlen die Grasmilben sich sichtlich wohl, ist ja das reinste Paradies für die 8o


    Da die meisten Zeckenmittel da nicht wirklich greifen, zumal die Hunde jeden Tag mehrmals im Pool Planschen , war dann Irgendwann die einzige Wahl das Scalibor Halsband .


    Ich weiß, :D jetzt sagen einige "Oh Gott, wie kann man nur so eine Chemiekeule einsetzen" .


    Ihr habt ja recht, ich würde auch lieber auf Kokosflocken und Co setzen, aber das schreckt leider nur Zecken und keine Grasmilben ab.


    Mich würde trotzdem mal Interessieren, zumal ja eh in Kürze die Frage ganz automatisch auftauchen wird, was ihr zur Zeckenabwehr nutz

  • auch wenn ich gesteinigt werde, ich benutze da auch Chemie, weil wir eigentlich ständig im Unterholz sind, Wald , Felder etc.
    Ob ich da Exspot nehme oder was anderes weiß ich aber noch nicht.
    Bis jetzt haben wir noch keine Zecken zum Glück entdeckt, so dass ich mir da noch mal Gedanken drüber machen kann, was ich als Schutz in Erwägung ziehe.

  • ...ich hab das ganze vergangene Jahr kein Zeckenschutzmittel für Lena gehabt, wir hatten aber auch mehr wie Schwein gehabt und bis jetzt dieses Jahr hab ich auch noch nichts drauf gemacht. Lena hatte ja im Innenohr bereits eine Zecke....muss nochmals mit der Tierärztin reden smweißnicht

  • ..Ich hatte im letzten Jahr irgendein pflanzliches Mittel gekauft,was dermaßen bestialisch gestunken hat,dass die Zecken keine Chance hatten überhaupt in die Nähe zu kommen.


    Und weil meine Beiden so gestunken haben,habe ich diese Halsbãnder weggeworfen.


    Ich habe dann umgeschwenkt auf Kokosöl- und Kokosraspel.


    Bei Chester habe ich Glück durch sein kurzes weißes Fell,da sieht man die Viecher super gut, aber bei Anja merkt man sie oft erst wenn sie recht groß sind.


    Mal schauen,wie ich es dieses Jahr halte.

  • Wir greifen auch zur Chemiekeule "Exspot" und in der Hochphase noch Scalibor (wegen der Mücken).....Momo hat das gut vertragen und mit ihrem langen schwarzen Fell hätten wir null Chance gehabt und Lucie hatte in Griechenland wohl Frontline drauf und bislang auch keine MMK, aber hier gibt es die obige Kombination. Wir sind im Sommer fast nur im Wald unterwegs und hier wimmelt es vor den Viechern (selbst teilweise bei geschlossener Schneedecke hatte Momo noch Zecken =O ). Momo wurde trotz der Mittel fast 16 und solange Lucie keine Probleme bekommt bleiben wir dabei.

    Liebe Grüße Sibylle mit Lucie und Alex

    "Würde das Gebet eines Hundes erhört, würde es Knochen vom Himmel regnen." Türkisches Sprichwort
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." Bertold Brecht


    Jedes von mir geschriebene Wort ist meine Meinung. Kein Anspruch auf "Wahrheit", kein Überzeugungswille ist darin zu sehen. Bei Unklarheiten bitte Nachfragen, DANKE!

  • Buca bekommt auch das Scalibor - Spot ons verträgt Herr Hund nicht.
    Gerne würde ich es mal ohne alles ausprobieren, weil er noch nie eine Zecke hatte, aber die Viecher auf dem Campingplatz übertragen auch Anaplasmose
    Ich weiß nicht ob ich dieses Risiko eingehen sollte

  • Ich habe die letzten 2 Jahre Kokosflocken gefüttert und bin sehr gut damit gefahren. Zusätzlich überlege ich, ob ich dieses Jahr so ein Bernsteinhalsband probiere. Das Problem hält sich bei uns in Grenzen, da ich weiße Hunde habe und die Zecken oft gut absammeln kann. Chemie will ich nicht benutzen, da Felix eh schon immer so aufgedreht ist. Ich hatte mal ein Öl auf irgendeiner natürlichen Basis, davon wurde Felix regelrecht hyperaktiv.

  • Da wir meist im Wald unterwegs sind und meine das Unterholz unsicher machen, kommt für uns leider auch nur das Scalibor in Frage.
    Letztes Jahr habe ich die Kokosflocken ausprobiert und es hat bei uns nicht oder nicht ausreichend gewirkt.
    Auch das Spot on Produkt hatten wir letztes Jahr ausprobiert, das gut gewirkt hat, aber Shiva nicht so ganz vertragen hat.
    Bei Shiva wäre es nicht gar so schlimm, aber Bella saugt die Zecken nur so auf... :/

  • Da der Winter zumindest hier bei uns eher ein schlechter Herbst war , ich kann mich an keinen Fitzel Schnee erinnern der hier vor der Tür lag, wird das ganze Vichezeug wohl den "Winter" super Überlebt haben und in den nächsten Wochen explosionsartig alles in Beschlag nehmen.


    Im Gegenteil: angeblich bekommt die Zeckenbrut bei milden Wintern irgendwelche Pilze oder Fäule und geht daran ein, während sie einen strengen Winter gut wegstecken kann.


    Abgesehen davon bekommt Ronnie in der Zeckensaison Kokosflocken übers Futter, Kokosöl ins Fell und ein Bernsteinhalsband um. Einzelne Zecken hat er zwar trotzdem, aber es ist überschaubar.

  • Stimmt Irene das haben die gerade erst vor einigen Tagen in der Hessenschau erklärt, weil es da auch gerade um die Frage ging, ob wir dieses Jahr mehr Ungeziefer haben als im letzten Jahr.
    Das wurde aus den Gründen , die Du nanntest verneint, die Fäule macht die Brut kaputt, also muss man nicht mit mehr Ungeziefer rechnen als sonst auch


    @Heike , du hast bestimmt noch geschlafen als es einmal weiss vor der Tür war. :)
    hab ich doch extra für Marlies fotografiert, Kiara im Garten mit Schnee, war allerdings auch dunkel und du bestimmt in der warmen Mole.

  • @Heike , du hast bestimmt noch geschlafen als es einmal weiss vor der Tür war.
    hab ich doch extra für Marlies fotografiert, Kiara im Garten mit Schnee, war allerdings auch dunkel und du bestimmt in der warmen Mole.


    Dann kann das Zeug aber nicht lange gelegen haben denn wir gehen ja um 5 Uhr morgens schon mit den Hunden das erste mal ne große Runde , und da war der Kram schon weg ;(

  • Bei uns gibt's täglich drei Globuli und daher keine Zecken mehr. Werde wohl die nächsten Tage wieder damit beginnen, dauert ja doch 4 Wochen bis die Wirkung anschlägt.

  • Das ist eine Mischung meiner Heilpraktikerin. Ich habe keine Ahnung was drin ist, die Inhaltsstoffe hält sie unter Verschluss. smweißnicht


    Kosten betragen 29,95€ pro Fläschchen zuzgl. Versand und halten ca. ein halbes Jahr für einen Hund. Bei Bedarf könnt ihr Euch per PN bei mir melden.