Pfotenschutz/Hundeschuhe

  • Hallo ihr Lieben.

    Milow hat ja leider momentan seinen Pfotenverband. Draußen soll natürlich zum Schutz was drüber.

    Wir haben beim Tierarzt direkt auch einen Schuh mitgenommen. Allerdings geht dieser jetzt schon kaputt (hat uns laut TA-Rechnung zum Glück nur 2 Euro gekostet).

    Nun suche ich natürlich etwas langlebigeres und robusteres, da ich mir fast schon sicher bin, dass wir auch in Zukunft hin und wieder einen Schutz brauchen werden.

    In erster Linie sollte der Schuh bzw Pfotenschutz den Verband sauber und trocken halten.

    Hat jemand von euch eine gute Empfehlung für mich?

  • Wir haben als eine kleine Plastiktüte (so Gefrierbeutel oder ähnliches) genommen, diese direkt über den Verband und darüber dann eine Babysocke. Letztere gibt es ja im Großpack ziemlich günstig und sie verhindern, dass die Plastiktüte gleich ein Loch bekommt. Und zum Schluss alles gut festgeklebt.

    Liebe Grüße Sibylle mit Lucie und Alex und Roko (und Kurt biggrin)!

    "Würde das Gebet eines Hundes erhört, würde es Knochen vom Himmel regnen." Türkisches Sprichwort
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." Bertold Brecht


    Jedes von mir geschriebene Wort ist meine Meinung. Kein Anspruch auf "Wahrheit", kein Überzeugungswille ist darin zu sehen. Bei Unklarheiten bitte Nachfragen, DANKE!

  • Ich benutze für Hugos Pfote derzeit eine Gummisocke von PAWZ.

    Die gibt es im 12-Pack in verschiedenen Pfotengrößen und sehen ungefähr so aus, wie nicht aufgeblasenen Luftballons.

    https://www.petphysio-shop.de/…dichter-Pfotenschutz.html


    Gekauft hatte ich die damals noch für Ronnie, als Anti-Rutsch-Hilfe auf Treppen, aber ihm konnte man die Dinger schier nicht anziehen, zumindest nicht an den Vorderpfoten, die sind irgendwie flexibler und knautschiger als die Hinterpfoten.

    Die Dinger lagen dann eine ganze Weile im Keller herum, bis sich Hugo jetzt vor ein paar Tagen die Zeheninnenseite an einem der Hinterbeine aufgeschrammt hat. Jetzt bekommt er - allerdings ohne Verband - bei längeren Gassigängen immer so einen Socken über den verletzten Fuß, um die Wunde vor Salz und anderem Dreck zu schützen.

    Bisher hält dieser Socke ganz gut, Hugo ist allerdings ein paarmal heftig gerannt mit dem Ding am Fuß, dadurch piekste einmal eine Kralle durch, das Loch hat sich aber zusammengezogen, und nachdem hier strenger Frost herrscht und somit keine nennenswerte Nässe vorhanden ist, die reinkriechen könnte, benutze ich nach wie vor noch diesen leicht defekten Socken. Was ich damit sagen will, ist, dass die Socken tatsächlich stabiler sind, als ich vermutet hätte.

  • Die sehen ja echt super aus und sind günstig und gerade auch toll denke ich für solche kleinen Verletzungen, die jetzt keinen riesen Verband erfordern sondern eben nur den von Dir genannten Schutz brauchen Irene.

    Für eben solch kleine Verletzungen hatten wir für Momo einen Neoprenschuh (sie hatte ständig was an den Pfoten, der "Raser" bis ins hohe Alter :-) ) - welche Firma weiß ich leider nicht mehr. Den fand ich auch super, weil der auch echt gut gehalten hatte und hoch war, was wahrscheinlich den guten Halt bewirkte. Er hatte oben ein Klettband zum zu zurren.

    Liebe Grüße Sibylle mit Lucie und Alex und Roko (und Kurt biggrin)!

    "Würde das Gebet eines Hundes erhört, würde es Knochen vom Himmel regnen." Türkisches Sprichwort
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." Bertold Brecht


    Jedes von mir geschriebene Wort ist meine Meinung. Kein Anspruch auf "Wahrheit", kein Überzeugungswille ist darin zu sehen. Bei Unklarheiten bitte Nachfragen, DANKE!

  • Klettband ist sicher gut für den Dauergebrauch, weil man die besser einstellen kann, damit das Blut nicht abgeschnürt wird. :thumbdown:


    Bei den Gummisocken steht extra in der Beschreibung, dass man die aus dem Grund nicht den ganzen Tag lang dran lassen soll. Ich denke, so lange der Hund sich bewegt, ist das ok, da zirkuliert das Blut schon genug, aber wenn der Hund dann liegt und sich nicht weiter bewegt, wäre mir auch nicht wohl damit.

  • Zu Hause haben wir bei so kleinen Verletzungen dann eben eine Babysocke drum gemacht und mit einem "mobilen" Klettband fixiert.

    War dann eben luftdurchlässig, konnte aber nicht dran geschleckt werden.


    Auch die Plasiktüten über Pfotenverbänden wurden zu Hause immer entfernt, sonst bildet sich ja eine feuchte Kammer darunter.

    Liebe Grüße Sibylle mit Lucie und Alex und Roko (und Kurt biggrin)!

    "Würde das Gebet eines Hundes erhört, würde es Knochen vom Himmel regnen." Türkisches Sprichwort
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." Bertold Brecht


    Jedes von mir geschriebene Wort ist meine Meinung. Kein Anspruch auf "Wahrheit", kein Überzeugungswille ist darin zu sehen. Bei Unklarheiten bitte Nachfragen, DANKE!

  • einen Neoprenschuh

    Er hatte oben ein Klettband zum zu zurren.

    Genau so einen haben wir vom Tierarzt bekommen.

    Wir sollen ja zum Gassi gehen auch über den Verband eine Tüte ziehen und darüber dann den Schuh.

    Funktioniert an sich auch super. Nur geht der Schuh halt schon kaputt. smweißnicht


    Allerdings wir haben hier auch sehr viele kleine Steinchen liegen. Jetzt liegt auch noch Streusalz und/oder Streusand auf den Wegen.

    Von den vielen Glasscherben die hier überall liegen, will ich gar nicht erst anfangen smsauer
    Wir passen schon extrem auf, dass Milow nirgends rein läuft, aber immer lässt sich das nicht vermeiden.


    darüber dann eine Babysocke.

    Ob Babysocken bei uns halten, werden wir mal ausprobieren. :)


    Ich benutze für Hugos Pfote derzeit eine Gummisocke von PAWZ.

    Danke, die werde ich mir mal angucken :)

  • Die sind erstaunlich haltbar, wenn man bedenkt, dass Hugo peinlich darauf bedacht ist, möglichst nur auf geräumten Wegen zu laufen (wo dann dafür Splitt und Salz liegt). Gelöchert hat er den Socken wie gesagt bei der Rennerei, da hat dann eine Kralle bisschen durchgepiekst.

  • 20190127_195502.jpg

    so sieht Vickys Aua aus, für draußen haben wir Schuhe geborgt bekommen, aber tagsüber, wenn keiner aufpassen kann, knabbert sie normale Socken einfach durch.

    Heute Nacht war sie brav, jetzt sehe ich durch die Cam, die Pfote guckt aus dem Socken raus. smverlegen


    Habt ihr noch Erfahrungen, was man tagsüber nutzen könnte?


    Auf die Wunde tröpfeln wir übrigens Calendulartropfen.

  • Autsch! smMitleid

    Sieht ähnlich aus wie das, was Hugo letztens hatte.

    Uns wurde geraten, einfach Luft dran zu lassen, Hugo auch ruhig schlecken zu lassen, so lange es nicht ausartet und halt nur draußen einen Schutz gegen Salz und Dreck drüberzuziehen. Bei ihm ist das jetzt schön verheilt, er hat aber auch nicht viel daran herumgetan, scheint also auch nicht gejuckt zu haben.