Rad-Anhänger für den Hund-eure Erfahrungen

  • Hallo Ihr Lieben!


    Da ich kein Auto habe, kommt es selten vor, dass ich mit Joyce raus fahren kann. Dabei sind es nur wenige Kilometer zu den schönsten Gassirunden. Zu Fuß nur nicht erreichbar, das stresst Joyce zu sehr.

    Auch Busfahren müssen wir noch üben.


    Ich fahre recht viel Rad und habe eine gute Kondition.

    Nun meine Frage:

    Wie sind eure Erfahrungen mit Rad-Anhängern für Hunde?

    Worauf muss ich achten?

    Ist das bei einem ängstlichen Hund sinnvoll?

    Muss dazu sagen: Sie ist im Straßenverkehr nicht panisch, aber gestresst bei viel Lärm.

    Zudem hat sie Probleme, in Dinge "einzusteigen" ( Box, kleine Räume)


    Wäre das eine gute Idee, um wenige Kilometer zu fahren zu Wald und Wiese?


    Ich würde versuchen, mir erst einen Anhänger auszuleihen, die sind ja nicht so billig.


    Freue mich über eure Antworten!dancesm

  • Wir hatten für Timon einen. Das hat damals leider gar nicht funktioniert, auch wenn wir das Ding lange Zeit auftrainiert und positiv belegt hatten. Ich würde definitiv erst mal leihen.


    Ach so, auf eine gute Federung würde ich achten, gerade wenn du auch mal Waldwege fahren möchtest.

  • Ich würde auch erstmal nur einen Anhänger leihen.

    Ich habe auch kein Auto, würde aber auch zu gern mit Milow mal ein Stück raus fahren um mit ihm auch mal alleine schöne Runden in der Natur zu drehen.

    Zum Glück wird uns unsere Trainerin ihren Anhänger ausleihen, um zu testen, wie Milow darauf reagiert.

    Sollte Milow damit super klar kommen, wird hier ein eigener Anhänger einziehen.