Erfahrungsaustausch Zweit- und Dritt- usw. Hund

  • Das Thema Zweit- , Dritt- usw. Hund taucht hier ja immer mal wieder auf.

    Mich würden ganz allgemein Eure Erfahrungen interessieren, wie hat sich das Verhalten verändert, wie ist es für Euch selbst, auf was achtet ihr beim Streicheln, Loben usw. ........ einfach alles!


    Ich fang mal an:


    Wir waren 16 Jahre lang Einzelhundhalter.

    Dann kam Lucie - und schnell auch der Wunsch nach einem Zweithund, ebenfalls aus dem Tierschutz. Die Motive für diesen Wunsch waren in erster Linie zunächst egoistisch und "überfärbt" mit dem Gedanken, wir würden Lucie mit einem Zweithund Helfen aus ihrer Depriecke rauszukommen. Unsere Trainerin riet uns dringend davon ab und meinte, wir sollten erstmal daran arbeiten, dass Lucie eine Bindung/Beziehung zu uns aufbaut. Zudem meinte sie, ihr könnt NIE im Vorfeld sagen wie sich die Hunde entwickeln werden im Zweiergespann, selbst dann nicht, wenn ihr einen optimal geprägten Welpen aus einer sehr guten Zucht nehmt. Ein Tierschutzhund, selbst wenn ihr ihn mehrfach im Tierheim besucht und auch mal mit nach Hause nehmt ist ein Überraschungspaket. Es dauert mindestens ein halbes Jahr, bis ein Hund aus zweiter Hand "richtig" angekommen ist und das gemeinsame Verhalten von Erst- und Zweithund beurteilbar ist!


    Und wie ihr ja wisst haben wir VIER Jahre mit Lucie gearbeitet bevor ALEX dazu kam. Und wir haben dabei den Zweittrainer Rat, den wir eingeholt haben nach ca. 3 Jahren Arbeit mit Lucie mißachtet. Tom hat uns geraten Lucie "mitentscheiden" zu lassen. Nicht weil sie ein grundsätzliches Unverträglichkeitsproblem mit Artgenossen hat, sondern wegen ihres Spielverhaltens, sie macht gerne Rennspiele, körperbetonte Rangelspiele ist nicht ihre Spielweise. Nun, Kurt war in diesem Moment schon in Alex verliebt smauweia und wie das so ist mit der Liebe, wird da das ein oder andere schon hinten angestellt! Alex kam und Alex ist sicher kein "Rennspieler", eher ein körperbetonter Spieler, macht aber, denke ich am liebsten sein eigenes Ding, andere Hunde werden begrüßt, mit Rüden wird auch mal wild hin und her markiert, auch mal eine Runde gerannt, das wars dann aber draußen.


    Insgesamt haben wir wohl ziemliches Glück mit unserer Kombi: Alex hat keine lästige Angewohnheit von Lucie übernommen wie Besuch anbellen, Bellen bei Stimmen in der Nähe der Wohnung, im Treppenhaus, Menschen draußen verbellen usw.

    Im Gegenzug, Lucie orientiert sich sehr an Alex und wenn ich das sehe und zudem sehe, dass dadurch jetzt ihre Bindung zu uns noch zusätzlich "befördert" wurde zu diesem späten Zeitpunkt (also nach vier Jahren Bindungsaufbau zu uns) bin ich aber richtig froh, dss wir den ersten Trainerrat befolgt haben smerleichtert! Denn ich denke, hätten wir den Zweithund zu einem Zeitpunkt zu uns geholt, als ihre Bindung zu uns noch in den Kinderschuhen steckte hätten wir es viel viel schwerer gehabt diesen Stand der Bindung an uns zu erreichen (und die Bindung ist durchaus noch ausbaubar, gerade in den Momenten, in denen noch Axtmörder unterwegs sind, denn genau da, wollen wir doch ihr Fels in der Brandung sein smtraurig) , den wir jetzt nach 6 Jahren haben.

    Liebe Grüße Sibylle mit Lucie und Alex

    "Würde das Gebet eines Hundes erhört, würde es Knochen vom Himmel regnen." Türkisches Sprichwort
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." Bertold Brecht


    Jedes von mir geschriebene Wort ist meine Meinung. Kein Anspruch auf "Wahrheit", kein Überzeugungswille ist darin zu sehen. Bei Unklarheiten bitte Nachfragen, DANKE!

  • Lucie: Willst Du mit dem Alex tauschen Hugo?

    Liebe Grüße Sibylle mit Lucie und Alex

    "Würde das Gebet eines Hundes erhört, würde es Knochen vom Himmel regnen." Türkisches Sprichwort
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." Bertold Brecht


    Jedes von mir geschriebene Wort ist meine Meinung. Kein Anspruch auf "Wahrheit", kein Überzeugungswille ist darin zu sehen. Bei Unklarheiten bitte Nachfragen, DANKE!

  • Sibylle: biggrin

    Lucie: Klar kannste Dein Frauchen mitbringen für die Eingewöhungszeit, aber eigentlich würde ich schon gerne den Kurt hier behalten.

    Liebe Grüße Sibylle mit Lucie und Alex

    "Würde das Gebet eines Hundes erhört, würde es Knochen vom Himmel regnen." Türkisches Sprichwort
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." Bertold Brecht


    Jedes von mir geschriebene Wort ist meine Meinung. Kein Anspruch auf "Wahrheit", kein Überzeugungswille ist darin zu sehen. Bei Unklarheiten bitte Nachfragen, DANKE!

  • Das ist ein interessantes Thema Sibylle.


    War ja hier im Forum auch schon oft Thema,und bei einigen konnten wir dann ja beim Thema Dritthund schon sehen das einiges vielleicht nicht so optimal durchdacht war.smverlegen



    Ich hab ja nun Zwei Hunde hier.

    Connor lebt ja seit Welpe bei uns hat ja keine großen Probleme mit irgendetwas und liebt alles und jeden.

    Allerdings war die Entscheidung Zweithund von mir ganz egoistisch,Connor hätte sicher keinen Zweiten gebraucht.

    Aber ich war mir halt auch sehr sicher das es ihm nicht schadet in irgendeiner Weise.


    Wichtig dabei finde ich auch das der erste Hund mit der Erziehung "Fertig" ist ,denn Zwei Baustellen hätte ich mir nicht zugetraut.


    Irgendwann fiehl mein Auge auf Shadow ,gar nicht mein Typ Hund!

    Terrier und aus dem Ausland,wollte ich nie!

    Tierschutz ja aber meine Meinung zum Auslandstierschutz ist sehr zwiespältig .smverlegen


    Da er aber hier um die Ecke bei einer Pflegestelle war sind wir doch mal "gucken" gefahren.

    Da zeigte er sich so gar nicht von seiner Schokoladenseite!

    Sehr ängstlich ,er hat uns nur umkreist eine Kontaktaufnahme war gar nicht möglich.smtraurig


    Aber irgendetwas war da.

    Ich " wusste" der gehört zu uns.Also noch paarmal hin und beim dritten Mal war das Eis gebrochen und er konnte Wurst nehmen ,aber mit ganz viel Abstand!




    Mir war es immer wichtig beide gleich zu behandeln,auch wenn Connor immer MEIN! Baby bleiben wird.smwolke


    Das fängt schon bei Alltagsdingen an ,Verbote und auch Sachen die erlaubt sind gelten immer für beide.

    Wenn ich mit einem Hund was übe guckt der andere zu und darf dann auch noch kurz was machen.

    Beide bekommen aber auch durchaus Zeitgleich Streicheleinheiten,das heißt wenn einer schon gestreichelt wird und der andere dazu kommt wird der mitgestreichelt.

    Das geht aber natürlich nur wenn beide Hunde da nichts einfordern und sich anständig verhalten.



    Ich habe das Glück gehabt das sich beim abgucken der Sachen vom anderen Hund immer nur die positiven Sachen genommen wurden!


    Kenne das aber von anderen Kombis mit mehreren Hunden leider aber auch anders!


    Ich finde man muss da sehr genau abwägen und überlegen.

    Ganz aktuell hat eine Arbeitskollegin mit einer Angsthündin jetzt grad massive Probleme mit dem Zweithund den sie als Welpen dazu geholt hatte.

    Der ist jetzt in der Pupertät und da ist richtig Landunter!smtraurig

  • tolle Idee Sibylle, ich trage auch gerne meine Erfahrung dazu bei smdrueck

    Meine Motivation für einen zweiten Hund waren ganz ähnlich wie Manuelas. Luna wäre es als Einzelhund auch gut gegangen, aber ich denke mit einem Artgenossen lebt es sich nochmal anders zusammen. Zumal wir die Möglichkeiten haben, einem zweiten Hund ein Zuhause zu bieten.

    Ich bin gerne sportlich draußen unterwegs und habe dabei gerne hündische Gesellschaft. Luna wäre damit überfordert. Ein weiterer Punkt auf der Pro-Liste.


    Mir war durch viele Berichte aus dem Umfeld von Anfang an klar, dass zwei Hunde zu haben eine große Umstellung wird. Die Kommunikation zwischen den Beiden richtig zu deuten stellte mich vor die größte Herausforderung. Und es kam auch so, wie vermutet. z.B. machte Ares Krawall am Zaun und Außenstehende wunderten sich, warum ich Luna den Anranzer verpasste smverlegen Sie hatte ihn geschickt und sich dann selber verkrümelt watissm

    Luna hat sehr viel Einfluss auf Ares und das ist eine unserer Hauptbaustellen. Aber wir arbeiten daran

    Dazu kommt, dass Ares ja ein Problem mit Ressourcen hat. Da war es anfangs, dass er total ausgekreist ist, wenn ich ihn gestreichelt habe und Luna kam dazu. smauweia

    Das ist mitlerweile viel besser. Er grummelt zwar hin und wieder mal kurz, aber dann gibts ein kurzes Feedback von mir und wir kuscheln zu dritt.

    Apropos zu dritt, ein dritter Hund wäre für mich derzeit keine Option. Ich bin der Meinung, dass sich das Gruppengefüge soweit verändert, dass man es als Mensch sehr schwer haben kann, dort seinen Platz zu finden/halten. Das wäre mir derzeit zu aufwändig.

  • Ganz aktuell hat eine Arbeitskollegin mit einer Angsthündin jetzt grad massive Probleme mit dem Zweithund den sie als Welpen dazu geholt hatte.

    Der ist jetzt in der Pupertät und da ist richtig Landunter!


    Hast Du irgendwann Lust mehr darüber zu erzählen?

    Liebe Grüße Sibylle mit Lucie und Alex

    "Würde das Gebet eines Hundes erhört, würde es Knochen vom Himmel regnen." Türkisches Sprichwort
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." Bertold Brecht


    Jedes von mir geschriebene Wort ist meine Meinung. Kein Anspruch auf "Wahrheit", kein Überzeugungswille ist darin zu sehen. Bei Unklarheiten bitte Nachfragen, DANKE!

  • Das kann ich garnicht Sibylle,ich weiß ja nur Bruchstücke was sie mal so in den Pausen erzählt.

    Ich kenne die Hunde nicht und ihren Umgang mit denen auch nicht ,also wäre das nicht fair da drüber was zu schreiben.


    Weiß nur das sich der Angsthund jetzt ständig mit dem anderen Hund hofft und Mega gestresst ist bis hin zum Sachen zerstören und Unsauberkeit .smweißnicht

  • Klar, dann geht das nicht, das verstehe ich gut, dachte Du kennst sie besser!

    Liebe Grüße Sibylle mit Lucie und Alex

    "Würde das Gebet eines Hundes erhört, würde es Knochen vom Himmel regnen." Türkisches Sprichwort
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." Bertold Brecht


    Jedes von mir geschriebene Wort ist meine Meinung. Kein Anspruch auf "Wahrheit", kein Überzeugungswille ist darin zu sehen. Bei Unklarheiten bitte Nachfragen, DANKE!

  • biggrin!

    Liebe Grüße Sibylle mit Lucie und Alex

    "Würde das Gebet eines Hundes erhört, würde es Knochen vom Himmel regnen." Türkisches Sprichwort
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." Bertold Brecht


    Jedes von mir geschriebene Wort ist meine Meinung. Kein Anspruch auf "Wahrheit", kein Überzeugungswille ist darin zu sehen. Bei Unklarheiten bitte Nachfragen, DANKE!