RelaxoDog - als Entspannungshilfe / Entspannunstrainer

  • Ich hoffe, ich kann das Thema hier so reinsetzen.
    Durch eine Bekannte, die ihren Hund in eine HuTa bringt, sind wir auf dieses Gerät aufmerksam gemacht worden und haben es glatt ausprobiert.


    Ich zitiere mal aus der Bedienungsanleitung: "RelaxoDog ist die Weltneuheit im Bereich der unbewussten Tiefenentspannung für alle Hunde und wurde speziell auf den sensiblen, Hörsinn von Hunden abgestimmt und in einer engen Zusammenarbeit mit Tierärzten, Verhaltenstherapeuten und Züchtern entwickelt. RelaxoDog ist nicht vergleichbar mit üblichen Entspannungsmusiken für Tiere, denn RelaxoDog beinhaltet neben den hörbaren, eigens komponierten Klangwellen zusätzlich weitere 6 für das menschliche Gehör nicht bewusst wahrnehmbare hochfrequente silent, subliminale Tonträgerspuren, die beim Hund einen tiefenentspannten, ruhigen Zustand auslösen können."...

    Das Gerät ist nicht größer als ein kleiner Mini-Lautsprecher für z.B. Handys. Er läuft mit Akku, was man wie ein Handy mit Mini-USB auflädt. Er passt in jede Handtasche und kann so überall mit hingenommen werden.
    Wenn man ihn einschaltet, ertönt auch eine Entspannungsmusik, die man aber abschalten kann. Entspannt aber auch uns Menschen, erinnert mich stark an einen Besuch bei unserer Physiotherapie, wo man tief entspannen kann.


    Natürlich sollte man eine Entspannung erst "trainieren". Wenn wir nach Hause kommen, gibt es bei uns immer eine lange Phase chillen auf der Couch und Vicky entspannt. Also lief zu dieser Zeit immer der RelaxoDog. Tagsüber läuft das Gerät mit einem Radio, Vicky ist da im Büro meiner Partnerin.
    Und Zuhause halt immer, wenn wir alle entspannen.
    Das Gerät ist Indoor und Outdoor möglich, man muss gewisse Abstände einhalten. Wir wollen es auch bei der nächsten Autofahrt ausprobieren, da brauch Vicky immer etwas länger, bis sie sich entspannt ablegt, da sie vor Vorfreude immer aufgeregt ist.


    Unser Feedback nach 3 Wochen, wir sind zufrieden und dieses Gerät hat bei uns mehr Wirkung gebracht, als das Pulver RelaxPlus, soviel ist sicher.

    Wir hatten die Möglichkeit, das Gerät erst eine Woche zu testen, da die HuTa für ihre Kunden eine größere Menge eingekauft hatte. Eine Woche Leihe kostete einen kleinen Obolus, der dann vom Kaufpreis abgezogen wurde.

    Gerade für unsere Angsthunde eine tolle Sache, wenn man es richtig anwendet.

  • Wir haben den RelaxoDog auch im Einsatz. Bei uns funktioniert er allerdings nur über die klassische Konditionierung.
    Mit anschalten und der Hund entspannt, war hier nix.
    Unsere Trainerin nutzt den RelaxoDog auch sehr gerne und es gibt durchaus Hunde, die sofort in die Entspannung kommen ohne, dass es vorher konditioniert wurde.

  • Wir haben den RelaxoDog auch im Einsatz. Bei uns funktioniert er allerdings nur über die klassische Konditionierung.
    Mit anschalten und der Hund entspannt, war hier nix.
    Unsere Trainerin nutzt den RelaxoDog auch sehr gerne und es gibt durchaus Hunde, die sofort in die Entspannung kommen ohne, dass es vorher konditioniert wurde.

    Das meinte ich ja, man sollte es schon trainieren, also anfangs immer zu Zeiten laufen lassen, zu denen sowieso entspannt wird. Und später soll er eben helfen, wie z.B. beim Autofahren oder beim Erlernen von Trennungszeiten.

    Witzig finde ich, meine Tochter (19) und ihr Freund hören sehr wohl einen Ton, wenn sie vor dem Gerät sitzen und finden den sehr nervig. Wir hingegen hören nüscht :)

  • Also wenn die Musik vom RelaxoDog aus ist, hören wir nur noch ein ganz ganz leises Grundrauschen. Aber auch nur, wenn man dicht ran geht.

    Wir lassen den RelaxoDog aber sowieso gerne mit Musik laufen, denn mein Mann und ich finden die doch sehr entspannend biggrin

  • Aber ich verstehe ehrlich gesagt noch nicht so wirklich den Vorteil gegenüber normaler konditionierter Entspannungsmusik. Ich hatte immer gedacht, das RelexaDog-Ding stellt man an und der Hund fällt - überspitzt gesagt - augenblicklich entspannt um. So in etwa ist ja die Werbung. Wenn ich es jetzt aber doch erst konitionieren muss, kann ich doch auch gleich bei meiner Klaviermusik bleiben, oder?


    Ich würds ja gern mal testen, aber für nur mal eben ausprobieren ist mir der Preis deutlich zu hoch.

  • diese " anderen" Töne können eigentlich nur noch Kinder und Jugendliche hören, da sich das Gehör einfach im Laufe der Zeit verschlechtert. Es gibt auch so ein Insektenvernichtungsdingen, was in die Steckdose gesteckt wird. Das gibt wohl Uch ziemlich fiese Töne von sich. Wir hatten so ein Dingen mal im Ferienhaus, Nils fand es total unangenehm, genauso wie das Relaxo Dog.

  • Aber ich verstehe ehrlich gesagt noch nicht so wirklich den Vorteil gegenüber normaler konditionierter Entspannungsmusik. Ich hatte immer gedacht, das RelexaDog-Ding stellt man an und der Hund fällt - überspitzt gesagt - augenblicklich entspannt um. So in etwa ist ja die Werbung. Wenn ich es jetzt aber doch erst konitionieren muss, kann ich doch auch gleich bei meiner Klaviermusik bleiben, oder?


    Ich würds ja gern mal testen, aber für nur mal eben ausprobieren ist mir der Preis deutlich zu hoch.

    Richtig, eigentlich soll das Ding auch ohne Konditionierung funktionieren. Nur funktioniert das eben nicht bei jedem Hund.
    Unsere Trainerin meinte, bei ihren Kundenhunden liegt die "Erfolgsquote" bei 70-80 %. Beim Rest muss es konditioniert werden.
    Der Vorteil des RelaxoDog ist natürlich die geringe Größe. Daher kann man es wirklich sehr gut überall mit hin nehmen.

  • Ich hab den Relaxodog unkonditioniert ausprobiert und er funktioniert bei uns. Ist halt praktischer als die Klaviermusik, wenn man irgendwo hingeht, wo die Musik stören würde. Ich hab aber keinen eigenen RelaxoDog, für die seltenen Fälle leihe ich mir den von meiner Trainerin.


    Ich weiß von einigen Hundepensionen, die die Teile für ihre Pensionsgäste einsetzen und da ist in den seltensten Fällen vorher konditioniert worden und trotzdem beruhigen sich die Hunde. Ich hab letztens auch was von einem Dog Walker gelesen, der sich 2 so Teile geleistet hat - eines, das er für seine eigenen Hunde konditioniert und eines, dass er "einfach mal so" in sein Auto gestellt hat, mit dem er die Hunde für die Spaziergänge abholt. Der schrieb auch von erstaunlichen Erfolgen und wesentlich mehr Ruhe im Transportbereich.

    Ich glaube, wenn man sich von der Vorstellung löst, dass die Hunde mit dem RelaxoDog tiefenentspannt in Tiefschlaf fallen, kann man doch relativ viele Erfolge sehen. Für mich ist ja z.B. schon ein Erfolg, wenn Laila nicht bei jedem, der an unserem Tisch vorbeigeht, aufspringt und keift wie verrückt ...

  • Also, das Piepen dieser Insektenverstörer höre ich auch, aber den RelaxoDog null. Meine Manu hört weder das eine, noch das andere, hat also mit Alter und Gehör zu tun.


    Finde ich ja super, dass sich dieses Teil schon so unter euch verbreitet hat. Dachte, ich erzähl euch was total NEUES :) :)

  • Ist halt praktischer als die Klaviermusik, wenn man irgendwo hingeht, wo die Musik stören würde.

    Darin sehe ich den entscheidenden Vorteil vom RelaxoDog, egal ob er jetzt konditioniert wurde oder von allein funktioniert. Im normalen Umfeld mit Alltagsgeräuschen hört man ihn eben nicht, aber der Hund schon. So kann man ihn überall mit hinnehmen. Ich vergleich das mit den Hochfrequenzpfeifen. Wenn ich damit pfeife, höre ich sehr wohl den Pfeifton, aber eben andere Spaziergänger, die weiter weg sind, halt nicht mehr.


    Es gibt auch so ein Insektenvernichtungsdingen, was in die Steckdose gesteckt wird. Das gibt wohl Uch ziemlich fiese Töne von sich.

    Solche fiesen Töne macht der RelaxoDog definitiv nicht. Milow hatte seinen ja mit zu uns gebracht und dieses fiese Fiepen hätte ich gehört. Das hat mich auch früher bei den Fernsehern wahnsinnig gemacht. Noch schlimmer war, dass mein Mann als Fernsehtechniker das nicht gehört hat und mir dann immer erklärt hat, der Fernseher macht gar keine Geräusche smsauer


    Leider nein, ich kenne hier niemanden, der einen hat.

    Und mal in Zooläden nachfragen? Ich könnte mir vorstellen, der eine oder andere würde sowas zum testen auch verleihen.

  • Jetzt habt ihr mich doch so neugierig gemacht, dass ich mir so ein Teil bestellt habe. smlach Ich habe ja immer verschiedene Hunde hier und kann es gut testen.

  • Zitat

    Solche fiesen Töne macht der RelaxoDog definitiv nicht.


    Das war auch Nils Aussage, der den Insektenvernichter und den Relaxo Dog hört. Nils findet beide Geräusche sehr unangenehm.


    Ich selbst höre beide Geräte kaum.