Morgendliches Heulen

  • Unser Murphy ist nun 8 Tage bei uns.

    Da wir berufstätig sind muss er stundenweise alleine bleiben.


    Die erste Woche waren wir beide zuhause, haben da schon in kleinen Schritten das alleine sein geübt (mal Tür zu gemacht, wenn wir den Raum verlassen haben, mal kurznraus gegangen usw.)

    Nun müssen wir seit gestern leider schon wieder arbeiten 😢


    Murphy schafft es morgens noch nicht, interessanterweise aber nachmittags.


    Ist er morgens alleine fängt er irgendwann an zu heulen wie ein Wolf. Mehr als eine Stunde hab ich es bisher nicht ausgehalten, dann bin ich von der Arbeit nachhause. Bin ich da alles gut.

    Gehe ich nachmittags raus (gestern hatte ich einen Arzttermin) ist es überhaupt kein Problem.


    Ich frage mich woran es liegt das es morgens ein Problem ist, mittags jedoch nicht.


    Hilfe 9drama.gif

  • Was macht ihr denn, wenn Du morgens nicht arbeiten musst? Gibt es dann Beschäftigungsprogramm? Dann könnte es sein, dass er morgens eher aktiv ist und besser nachmittags ruhen kann. Eine Woche ist aber auch sehr kurz um alleine bleiben zu trainieren ....

  • Ja, ich weiß....eine Woche ist sehr kurz, aber was sollen wir machen. Länger Urlaub ist um diese Zeit bei uns nicht drin.


    Ein Beschäftigungsprogramm existiert noch nicht, dafür ist er noch viel zu ängstlich.

    Wir haben es mal mit Kong ausschlecken probiert....Schnüffelteppich geht auch manchmal.

  • Habt ihr das Alleinsein vielleicht nur Nachmittags geübt?


    Wie ist euer Ablauf Morgens?


    Hunde sind nicht sonderlich gut im generalisieren ,dazu gehören auch das bestimmte Sachen zu bestimmten Tageszeiten gehen und zu anderen nicht.