hundetrockenfutter mit Insekten

  • Hallo,
    hat jemand von euch schon Trockenfutter mit Insekten als einziger Proteinquelle ausprobiert?


    Wäre ja vielleicht eine Möglichkeit als Leckerlie bei Hunden mit Allergien. Oder wie bei unserer, wenn wir nicht wissen, gegen was sie allergisch ist.


    Ich meine aber nur als Leckerlie fürs Training, nicht als Alleinfuttermittel.
    Da bleibe ich beim Kochen.


    gruss heike

  • Heike!

    Du wartest schon sehr lang und geduldig das sich hier jemand meldet!

    Bin auch nur durch Zufall drüber gestolpert!

    Deine Frage finde ich sehr interessant, habe aber noch nie etwas davon gehört. Muss ich mal google fragen was es denn da schon am Markt gibt!

    Ich kann mir aber vorstellen das man sich das auch selbst machen könnte.

    In Wien gibt es ein Restaurant das sich auf Speisen mit Insekten spezialisiert, so kann ich mir vorstellen das man den Rohstoff auch irgendwo im Handel beziehen kann.

    Da meine zwar keine Alergikerin ist, aber eine totale Zicke wenn es zu Futter kommt, finde ich das eine schöne Alternative zu Leckerlies oder Beifutter.

    :thumbdown:

  • Hallo,

    danke dass sich überhaupt jemand meldet.

    Ist halt so eine Geschichte, wo sich mit Sicherheit wieder die Geister scheiden (irgendwie ne doofe Redensart).


    Ich weiss, das Josera sowas anbietet. Bei uns war mal so ein Laden ne Ecke weg über den ich durch Zufall gestolpert bin, die haben nur Josera und die erzählten mir davon. Hatten sie nur keine Probe mehr, sonst hätte ich die auf jeden Fall mitgenommen. Aber in grossen Tüten hatten sie welche da.

    Und laut Internet gibt es auch andere Anbieter mittlerweile.

    Soll halt sehr gut verdaulich sein und super geeignet für Allergiker, die vieles nicht fressen dürfen.


    Ist aber halt ein Trockenfutter, wo ich mir wieder vorstellen könnte, das da halt doch wieder irgendwelche Zusätze drin sein werden, die so ein richtiger Allergiker nicht verträgt.


    gruss heike

  • Ja, Heike!

    Das ist ja leider mit der Art der Produktion auch so das einiges an Nährwerten zerstört wird und diese dann tatsächlich mit Zusätzen ergänzt wird. Und dann sollte man sich die anderen Bestandteile mal anschauen.

    Man könnte doch mal schauen ob es gefriergetrocknete Heuschrecken und Mehlwürmer und so zu haben sind,...dann kannst ja „trocken“ Barfen,.,,den Ausdruck habe ich soeben erfunden! dancesm,.... und weist was Du füttern kannst. Es ist natürlich auch eine Geldfrage und wie viel man davon verfüttern muß um den Bauch voll zu bekommen aber den täglichen Proteinbedarf nicht zu übersteigen.

    Ich finde dieses Thema wirklich interessant!


  • hab soeben kurz nachgeschaut,...wow! Naja, für den menschlichen Verzehr kostet ein 8g -18g Päckchen zwischen 6.20€ und 8.90€ - das ist wahrscheinlich nicht einmal eine halbe Mahlzeit. Auf Amazon gibt es gefriergetrocknete 500ml Becher mit Seidenraupen, Mehlwürmer Und anderes um den Preis. Schau mal nach!

    Faszinierend!

  • Hallo,

    na ja, wenn sie die nehmen würde, würde ich ihr als Leckerchen durchaus mal einen Mehlwurm geben einen getrockneten. Lebend muss ich nun nicht haben. Aber getrocknet hab ich kein Problem mit.

    Müßte man direkt mal versuchen.

    Gibt es ja auch für Hamster und Reptilien. Werde ich mal schauen.

    Aber wenn die nicht gerade nach Leberwurst schmecken, hab ich vermutlich sowieso schlechte Karten.biggrin


    gruss heike

  • Es gibt (zumindest bei Fressnapf) getrocknete Mehlwürmer als Wildvogelfutter, allerdings ist der Preis ganz schön stolz! 500 g haben sowas um die 15 € gekostet. Für die Vögel reicht so ein Beutel, gemischt mit anderem, wohl für den ganzen Winter, aber bei einem Hund...

    Aber damit kannst du ja immerhin mal die Akzeptanz und Verträglichkeit testen. Ich finde, sie riechen ganz gut.

  • . Ich finde, sie riechen ganz gut.

    Waaaas? Ui, ich muss zugeben, da bin ich ja echt Mädchen. Die Würmer möcht ich nicht aus der Nähe betrachten müssen geschweige denn an denen riechen smauweia

    Heike, ich glaube nicht, dass die nach Leberwurst riechen smlach


    Ich hatte letztes Jahr mal ne Probe von diesem Insect Dog, Nala hat es wieder ausgespuckt

  • Jetzt wollt ich gerade schreiben, dass man die auch ganz gut züchten könnte... wegflitzsm


    Bei Alsa Hundewelt habe ich gestern erst Insektenfutter gesehen - da waren aber 43% Kartoffeln, 14% Erbsen und nur 10% Insekten....

  • Wieso? smweißnicht

    Ich sag doch, ich bin da ziemlich schmerzfrei. Hab ja jetzt auch nicht eine Handvoll verschlungen, sondern nur mal einen einzigen geknabbert.

    Mich interessiert das schon immer, genauso fremdländische Gerichte. Ich muss dann letztlich nicht alles haben, aber mal bisschen probieren geht eigentlich fast immer, und manches schmeckt auch unverhofft gut.

  • Du bist echt gnadenlos. Kannst Dich mit meinem Mann zusammentun. Der war früher auch viel auf Geschäftsreise in der ganzen Welt und wenn er dann anschliessend erzählt hat, was er alles probiert hat ... Nee, lass mal sein wegflitzsm

  • Na, als Vogelfutter fürs Vogelhäuschen!

    Ich hatte erst so ein gemischtes, empfohlen vom NABU, da haben die kleinen gefiederten Mistviecher immer die Sonnenblumenkerne und Insekten rausgepickt und das Getreide auf den Boden gekickt. Jetzt wächst da auf einem kleinere, kreisrunden Flecken unter dem Vogelhäuschen eine grüne Getreidewiese...

    Als ich dann Nachschub gekauft habe, habe ich eben nur noch separat Sonnenblumenkerne und Mehlwürmer besorgt. Seither wird aufgefressen. biggrin