Schreck lass Nach -Der Einfluss von Stress und Angst auf Gehirn und Verhalten

  • schreck-lass-nach.jpg



    von Heike Westedt



    Nachdem ich nun seit 6 Jahren mit einem Angsthund zusammen lebe und daher oder besser gesagt Zwangsläufig mehr als ein Buch zum Thema angst beim Hund gelesen habe muss ich sagen das dieses Buch ein Absolutes MUSS ist.


    Für Menschen die gerade erst ihren Angsthund haben und nicht Wissen wie sie nun mit ihm am besten Umgehen sollen ist es eine Pflichtlektüre.


    Heike Westedt erklärt einfach , Anschaulich und relativ Ausführlich zuerst einmal was im Gehirn abläuft wenn ein Lebewesen etwas sieht was ihm , Vermeintlich, angst macht.
    Sie erklärt es so das man es Versteht ohne das man ein Gehirnforscher ist .
    Allein schon nach diesem Kapitel fängt man an seinen angsthund zu verstehen, nachzuvollziehen warum er vielleicht gerade mit Angst auf eine bestimmte Situation reagiert


    Bevor sie auf die Themen Stress und Angst eingeht erklärt sie wieso es so wichtig sich mit dem Thema Körpersprache zu Beschäftigen.


    Zu allen Themen gibt es wirklich gute Beispiele aus der Welt der Zweibeiner, so das man sich gut in die Situation unserer Hunde hineinversetzen kann und sie somit besser verstehen kann.


    Neben einem Kapitel mit Fallbeispielen aus der Praxis findet man auch ein sehr gutes Kapitel mit Trainingsmethoden und Hilfsmitteln in diesem Buch.
    Alles wirklich gut erklärt und mit Geduld leicht in die Praxis umzusetzen da alles in kleine Schritte aufgeteilt ist .


    Lange her das ich ein so gutes Buch zum Thema Angst beim Hund in den Fingern hatte und daher kann ich es wirklich jedem Empfehlen der sich mit dem Thema angst und Hund auseinandersetzen will .




    Schreck lass nach
    Der Einfluss von Stress und Angst auf Gehirn und Verhalten
    Verlag:Cumcane (24. Mai 2013)
    Sprache:Deutsch
    ISBN-10:3940083003
    ISBN-13:978-3940083005
    Preis: 17,95 €

  • Dieses Buch habe ich noch nicht gelesen, aber es wurde auch wärmstens von Maria Hense ( siehe auch: Maria Hense Deprivationssyndrom ) empfohlen und lag auf ihrem ausgewähltem Büchertisch beim Seminar :thumbdown:


    Ich selbst habe "Stress bei Hunden" von Martina Nagel und Clarissa v. Reinhardt gelesen schon bevor wir Lucie hatten und dann gleich noch einmal und es hat uns auch sehr viel geholfen, wobei sicherlich der Aspekt der Angst als Faktor fehlt und "nur" insofern vorkommt, dass Angst, Unsicherheit, Überforderung eben Auslöser für Stress sind. Doch diese Aspekte schon recht ausführlich, in dem Sinne, dass eben "Stress auslösende Faktoren" ein großes eigenes Kapitel ausmachen mit vielen Fallbeispielen.


    Wenn nicht dieses Buch schon bei uns im Regal gestanden hätte, hätte ich vom Seminar sicher "Schreck lass nach" mit nach Hause genommen :thumbdown::thumbdown::thumbdown:

    Liebe Grüße Sibylle mit Lucie und Alex

    "Würde das Gebet eines Hundes erhört, würde es Knochen vom Himmel regnen." Türkisches Sprichwort
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." Bertold Brecht


    Jedes von mir geschriebene Wort ist meine Meinung. Kein Anspruch auf "Wahrheit", kein Überzeugungswille ist darin zu sehen. Bei Unklarheiten bitte Nachfragen, DANKE!

  • Im Moment, hab es fast durch, lese ich ....Stress bei Hunden...geschrieben von Clarissa v. Reinhardt u. Martina Scholz....gefällt mir auch sehr gut, es einige Ähnlich wie in Schreck lass nach....aber ich habe für mich wieder was rausgenommen....mir gefallen immer so Fallbeispiele, da sehe ich mich in manchen Szenen <X ....aber jetzt mache ich es gottlob anderes.... :D


    Als nächstes ( beim nächsten Gehalt, tja so als alleinerziehende ;( ist das Geld als mal knapp) hole ich mir von Wibke Hagemann u. Birgit Laser ....Leben will gelernt sein....und dann noch von Mirjam Cordt...Hundereich....ich werde euch berichten :hallosm:

  • und dann noch von Mirjam Cordt...Hundereich....ich werde euch berichten


    Hundereich ist gut - befasst sich aber tatsächlich hauptsächlich mit der Integration von Hunden in bestehende Hundegruppen mit Territorialverhalten / mangelndem Sozialverhalten. Und eher weniger mit Angst- / und Alltagsproblemen. Nichtsdestotrotz ein sehr lesenswertes Buch. :thumbdown:

  • Kann ich verstehen ich bin selber ein sehr kritischer Mensch wenn es um Hundebücher geht, da in den meisten eh in der Regeln das selbe drin steht, aber das Buch ist echt klasse.


    lohnt sich wirklich es zu lesen.

  • Kann ich verstehen ich bin selber ein sehr kritischer Mensch wenn es um Hundebücher geht, da in den meisten eh in der Regeln das selbe drin steht, aber das Buch ist echt klasse.


    lohnt sich wirklich es zu lesen.


    Heike, ich habe die Bücher gar nicht gelesen, insofern würde ich niemals sagen, die sind schlecht. smweißnicht


    Allerdings mag ich die 'Animal learner nicht und zwar überhauptgarsogarnicht.
    Ende der 90er-Anfang 2000 habe ich mich nach einer vernünftigen Institution umgesehen um mich fortzubilden bzw. eine Ausbildung/Studium zu machen und im Zuge dessen habe ich Fr.v. Reinhardt und auch Frau Cordt besucht. Bei Frau v. Reinhardt war ich sogar 2 Tage.
    Ich finde es nicht anständig über Kollegen zu schimpfen, insofern werde ich das jetzt auch nicht tun. Das einzige was ich jedoch bedenkenlos sagen kann - es sind seeeehr gute Geschäftsleute auf Teufel komm raus. Über die Funktionalität ihrer Methoden, gerade bei Problemhunden im Bereich Aggression und Probleme im Zuge von Dominanzverhalten des Hundes, möchte ich mich nicht äußern. Ein paar Sachen sind ansonsten recht gut und vor allem schlüssig.
    Vielleicht kannst du aber bei meiner Haltung verstehen, dass ich keinen Pfennig für Literatur aus dieser Quelle ausgeben würde. smweißnicht Was nichts mit dem zu tun hat was in dem Buch steht.
    Ich habe viel Literatur, die ich auch immer Mal wieder nutze, vor allem das was ich im Zuge meines Studiums 'bei ATN bekommen habe und das insgesamt 4 Leitz-Ordner voll und zahllose Bücher aber nirgendwo steht Animal learn drauf. Ist ein wunder Punkt...sorry. <X

  • Klar kann ich das verstehen aber durch deine, jetzt ,zwei Negativen Kommentare deinerseits zu Animal Learn hast du doch Negativ über Kollegen gesprochen.


    Hier in dem Beitrag geht es nicht darum wie gut oder schlecht Animal Learn ist sondern um den Inhalt des Buches.


    Und der ist nun mal gut ,egal wie jemand die Arbeitsweise der Autoren oder des Verlages findet.